Als Zulieferunternehmen verschiedenster Branchen und mit aktuell über 6000 verschiedenen Einzelaufträgen im Jahr konnten wir uns über die letzten 40 Jahre umfangreiches Wissen über die Fertigung komplexer Präzisionsteile aneignen.

2017

Investitionen in Maschinentechnik

Investitionen in den Maschinenpark in unseren Kernkompetenzen Drehen, Fräsen und Schleifen sowie in Automatisierungsanlagen garantieren unseren Kunden auch in Zukunft die wirtschaftliche Fertigung ihrer Präzisionsteile.

2016

Investitionen in Messtechnik

Die Anschaffung des HOMMEL ETAMIC roundscan erlaubt uns neben der vollautomatischen Messung hochgenauer Form- und Lagetoleranzen vor allem die Messung drallfrei geschliffener Oberflächen.

Verbesserte Genauigkeitsmessungen sowie die Möglichkeit des High-Perfomance Scannings bietet das ebenfalls in diesem Jahr erworbene Mitutoyo STRATO APEX Koordinatenmessgerät.

2014

Umstellung auf ein leistungsfähiges ERP System

Um den gestiegenen Anforderungen gerecht zu werden stellen wir unser ERP-System um. Mit dem Produkt BIOS-2000 finden wir ein Programm das genau auf unsere Bedürfnisse zugeschnitten ist – ein praxisorientiertes modular aufgebautes PPS/ERP-System von Fertigern für Fertiger.

2012

Anbau einer weiteren Fertigungshalle

Wir wachsen weiter und erweitern unsere Produktionsfläche auf 3.300qm.

2001

Standortwechsel des Unternehmens

Der Umzug unseres Unternehmens an den Standort Oppenau-Ramsbach stellt ein Meilenstein in der Firmengeschichte da. Neben der Erweiterung der Produktionsfläche auf über 2000m² geht mit dem Standortwechsel auch die Aufgabe des Geschäftsbereichs Landtechnik einher.

1997

Zertifizierung nach DIN EN ISO 9002


1989

Erweiterung des Firmensitzes in Oppenau Ibach

Neuer Platz für Mitarbeiter und Maschinen wird erforderlich. Wir erweitern unsere Produktionsfläche am Standort Oppenau-Ibach auf 1200m².

1988

Übernahme durch Kornel Bruder

Mit Dipl. Ing. (FH) Kornel Bruder übernimmt der Sohn von Franz H. Bruder die Geschäftsführung in nunmehr dritter Generation. Von Beginn arbeitet er an der konsequenten Ausrichtung des Unternehmens hin zum Präzisionsteilhersteller für den Maschinen- und Anlagenbau

1985

Einstieg in die CNC Technik

1959

Übernahme durch Franz H. Bruder

Franz H. Bruder übernimmt die Geschäftsführung von seinem Vater, dem Firmengründer Franz Anton Bruder. Mit 5 Mitarbeitern lag der Fokus in den folgenden Jahren zunächst auf der Herstellung und dem Vertrieb von Forstseilwinden. Die bestehende mechanische Fertigung und das entsprechende Knowhow ermöglichte es die Präzisionsteileherstellung für die Industrie als weiteres Geschäftsfeld zu erschließen.

1928

Gründung durch Franz A. Bruder

Franz Anton Bruder gründet das Unternehmen im Jahre 1928. Neben der Herstellung und Reparatur von Geräten für die Landwirtschaft sowie die holzverarbeitende Industrie beschäftigte sich das Unternehmen mit der Herstellung von Wasserturbinen.